Rechtsanwalt Grasse, Hannover rechtsanwalt-hannover

Rechtsanwalt Graße
Schiffgraben 42
30175 Hannover

(0511) 2 28 76 80


Computerrecht - Internetrecht - EDV-Recht - Software/Recht

EDV-Recht / Softwarevertrag

Ich berate Sie in EDV-rechtlichen Angelegenheiten und begleite rechtsberatend Ihre Projekte von der Angebotserstellung über die Vertragsverhandlungen bis zur Abnahme und dem laufenden Support. Für Softwarehersteller und -anbieter betreue ich das Vertragsmanagement und optimiere Ihre rechtliche Risikovorsorge. Ich setze Ihre Ansprüche als Anwender von Geschäftssoftware durch und wähle hierbei die geeignetste Eskalationsstufe vom anwaltlichen Forderungsschreiben über die Aufforderung zur Nachbesserung bis zur klageweise Geltendmachung Ihrer Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüche. Daneben biete ich Ihnen Schulungen Ihrer Marketing- und Vertriebsmitarbeiter insbesondere zu den Themen "Angebotserstellung - Beratung, Dienst- oder Werkvertrag (Vor- und Nachteile, Haftungsfallen)"; "Modernes Schuldrecht - Folgen für Ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen", "Der Softwarevertrag und seine verdeckten Risiken"; "IT-Freelancer - und andere Formen der Zusammenarbeit im IT-Projekt".

Internetrecht (überregionale Beratung, bundesweit)

Ich berate Sie im Rahmen Ihres Internetauftritts, Ihres Onlineshops und/oder Ihrer privaten Homepage zu Fragen des Domainrechts, Markenrechts, Namensrechts, Wettbewerbsrechts und allen Fragen des Onlinerechts, also dem Teledienstegesetz, dem Mediendienstestaatsvertrag, dem Fernabsatzrecht usw. Ich erstelle, überprüfe und optimiere Ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen und vertraglichen Grundlagen. Schützen Sie sich vor kostenintensiven Abmahnungen! Gerade der Internetauftritt bietet zahlreiche Angriffsmöglichkeiten" und versteckte Fußangeln; sei es die unbeabsichtigte oder leichtfertige Verwendung von Markennamen, der vorschnell angemeldete Domainname, die aus Kartenmaterial eingescannte Wegebeschreibung oder ein unvollständiges Impressum. Alle vier Beispiele haben in der Vergangenheit zu unzähligen Abmahnungen geführt und die Betroffenen zu teilweise sehr teuren Einsicht gebracht, dass Vorbeugen der beste Schutz ist.
Aber auch die weiten Ebenen des Onlinerechts sind nicht der "Wilde Westen". Ungerechtfertigte Abmahnungen, die teilweise nur der ungerechtfertigten Bereicherung oder unlauteren Konkurrentenabwehr dienen, brauchen Sie sich nicht gefallen zu lassen. Wer sich hier professionell beraten lässt, sieht einem möglichen Rechtsstreit gelassener entgegen.
EDV- , Onlinerecht, Internetrecht - weitere Themen:
Website-Check
Sicher surfen im Internet - Artikel Bild Hannover v. 16.03.2007
Internetrecht / Das Telemediengesetz (TMG) ist in Kraft ... Was ist neu?
Datenschutz und Teledienste, TDDSG (Teledienstedatenschutzgesetz)
Impressumspflicht
Onlinerecht, Internetrecht: Urteil zu "Metatags, unzulässige Massenauflistung von Stichwörtern in Metatags, Wettbewerbsrecht"

Sie haben eine unverbindliche Anfrage? Fragen Sie!

Stichwörter:

Softwarevertrag Gewährleistungsanspruch Softwareüberlassungsvertrag Datenschutz Softwarepflegevertrag Projektvertrag Hardwarekaufvertrag Servicevertrag Supportvertrag Wartungsvertrag Hotlinevertrag Providervertrag Freewarevertrag Sharewarevertrag Vertriebsvertrag Schiedsgutachtenabrede ASP-Vertrag Wartungsvertrag Lizenzvertrag Subunternehmervertrag Quellcodevereinbarung Schadensersatz Fernabsatzvertrag e-commerce-Vertrag Disputeantrag Domainrecht Namensrecht Internetrecht Onlinerecht Teledienstegesetz TDG MDStV Impressum Impressumgspflicht Provider Denic Admin C Abmahnung Fernabsatz Fernabsatzgesetz Preisangabenverordnung Markengesetz Markenrecht
Copyright 2001 - 2007: Rechtsanwalt Maik Graße, Hannover